Instagram Gewinnspiele und ihre Richtlinien - Influently
15985
post-template-default,single,single-post,postid-15985,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,no_animation_on_touch,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Instagram Gewinnspiele und ihre Richtlinien

Instagram Gewinnspiel Richtlinien

Instagram Gewinnspiele und ihre Richtlinien

Wir sehen überall Gewinnspiele, heute geht es um die Richtlinien, die hinter den Gewinnspielen stehen. Mittlerweile kann man nicht einfach ein Gewinnspiel organisieren und an die Community herausgeben, ohne etwas zu beachten. Worauf man achten muss, darauf gehen wir in dieser Podcast-Folge ein.

Wenn Ihr zum ersten Mal ein Gewinnspiel auf Instagram macht, zum Beispiel als Start-up, ist es noch nicht so klar, wie das organisiert wird. Woran ist zu denken?

  1. Was möchtet Ihr verlosen?

Postet ein Bild vom Gewinn und schreibt einen Text dazu. Der sollte natürlich vom Gewinn handeln.

  1. Wer darf teilnehmen? Gibt es hierbei Beschränkungen?

Eventuell habt Ihr ein Produkt, das nur ab 16 gekauft werden darf oder ab 18. Das gehört in den Text zum Post. Ob jemand trotzdem teilnimmt, auch wenn er keine 16 oder 18 ist, könnt Ihr nicht unbedingt beeinflussen. Damit Ihr als Unternehmen keine Probleme bekommt, schreibt Ihr natürlich alle Einschränkungen rein.

  1. Wie wird ausgelost?

Da gibt es mittlerweile im Internet ganz viele Zufallsgeneratoren. Gebt zum Beispiel „Instagram Gewinnspiel“ ein, dann kommt schon ein Generator. Dann fügt man in diesen Generator die Namen der Teilnehmer ein und der Generator macht die Auslosung. Das machen viele Creator genau so und die nehmen das in der Instastory auf, damit die Community sieht, dass hier per Zufallsgenerator ein Name, ein Gewinner gezogen wurde und nicht jemand bevorzugt wurde. Natürlich ist liken, kommentieren auf jeden Fall erlaubt. Das ist wichtig, denn Ihr müsst ja sehen, wie und wer überhaupt teilgenommen hat. Nicht erlaubt ist, dass Ihr indirekt sagt, dass zum Beispiel Freunde markiert werden sollen. Also animiert sie nicht dazu und sagt, sie sollen zwei, drei Freunde markieren. Ihr könnt aber schreiben: Um die Gewinnchancen zu erhöhen, können Freunde markiert werden, ist allerdings kein Muss. Es ist sonst gegen die Richtlinien von Facebook und Instagram. Die Gefahr ist groß, dass Euer Account deswegen gesperrt wird. Also macht das auch nicht, wenn ein Unternehmen Euch als Influencer dazu auffordert. Euer Account wird gesperrt, Ihr hattet vielleicht 100.000 Abonnenten, eine riesige Reichweite, die Ihr Euch in den letzten vier, fünf Jahren aufgebaut habt. Und das wird Euch auf einmal wegen so einem Fehler weggenommen. Das ist meiner Ansicht nach ein sehr relevanter Punkt. Ihr habt ein Unternehmen, ein Produkt oder seid Creator, Ihr steht dafür grade, was auf Eurem Account passiert, und dass Ihr die Richtlinien einhaltet.

Und wenn ein Unternehmen einen Content Creator dazu auffordert, weil es vielleicht noch nicht so viel Ahnung davon hat, dann ist es Eure Aufgabe als Influencer, es auf die Richtlinien aufmerksam zu machen.

  1. Baut eine Landing-Page auf.

Seid Ihr ein Unternehmen, habt eine Kooperation mit einem Creator und macht ein Gewinnspiel, dann solltet Ihr eine Landing-Page aufbauen, auf der die Bedingungen aufgelistet sind. Das ist wirklich keine Riesenarbeit, listet dort alles auf, was man beachten sollte und wie das Gewinnspiel überhaupt abläuft. Professionell ist es, keinen langen Text zu schreiben, sondern eine Auflistung.

Das gehört da rein:

  • Was gibt es zu gewinnen?
  • Wann fängt das Gewinnspiel an?
  • Wann ist es beendet?
  • Gibt es Einschränkungen? z.B. Mindestalter
  • Link zum Gewinnspiel

Tipp: Bei Instagram kann man die Links leider nicht anklicken, wenn sie nicht in der Bio stehen, sondern im Text oder darunter. Dann fügt einen Bitly Link, einen klickbaren Link in Instagram ein.

So eine Landing-Page ist cool und schnell gemacht und sieht professionell aus. Als Unternehmen ist man auf der sicheren Seite und als Creator erst recht, denn er weiß damit, das Unternehmen hat sich damit beschäftigt.

  1. Gewinnspiel hat keine Verbindung mit Instagram

Ganz wichtig, schreibt in den Text: Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Instagram oder Facebook. Es muss deutlich werden, dass zwischen Unternehmen, Influencer und Instagram oder Facebook keine Verbindung besteht.

  1. DSGVO

Die Einhaltung der DSGVO ist sehr wichtig. Schreibt für Eure Community auf jeden Fall rein, dass die Daten der jeweiligen Person nur für das Gewinnspiel weiterverwendet werden. Ihr bekommt zum Beispiel die Namen, E-Mail-Adressen oder weitere Daten, die werden nur für das Gewinnspiel verwendet.

Das waren so ein paar Tipps von mir zu Gewinnspielen auf Instagram oder Facebook, weil ich gemerkt habe, dass ich darüber im Influently Podcast noch nicht gesprochen habe. Aber übertreibt es nicht mit den Gewinnspielen. Okay ist, so alle zwei oder drei Monate ein Gewinnspiel zu posten.

Ich kenne nur eine Ausnahme, der macht bei seinen Kooperationen mit Unternehmen nur Gewinnspiele. Das ist zum Teil richtig cool gemacht, mit guten Content, mit dem immer ein Gewinnspiel verbunden ist. Aber Ihr als normale Content Creator solltet das nicht machen. Dieser Influencer ist wirklich eine große Ausnahme.

Wenn Euch die Folge gefallen hat, hinterlasst eine Bewertung bei iTunes.

Die komplette Podcast-Folge kannst Du Dir im Influently Podcast auf YouTube, iTunes, Instagram oder Facebook ansehen, wir sind auch auf Pinterest und Spotify.

 Hier kannst du den Podcast abonnieren und bewerten:

http://bit.ly/2wYIzEF