Waren die Likes auf Instagram wirklich so wichtig für Deine Reichweite?

Instagram Likes

Waren die Likes auf Instagram wirklich so wichtig für Deine Reichweite?

Waren die Likes wirklich so relevant auf Instagram?

Aus meiner Sicht kann ich gleich sagen, die Likes waren irrelevant. Das waren sie schon immer, egal, wie viele Likes ein Bild hat oder wie viele Kommentare.

Und endlich hat Instagram diese Likes abgeschafft, die viele Content Creator davon abgehalten haben, hochwertigen Content hochzuladen. Warum? Weil sie gedacht haben, sie müssen von ihrer Community nur möglichst viele Likes für ihren Content bekommen. Diese Content Creator sind aus meiner Sicht falsch aufgestellt. Was zählt ist, seiner Community einen Mehrwert, einen Benefit zu liefern.

Für mich war es nie so relevant, habe ich viele Likes oder wenige auf einem Bild. Mein Content hat nie darunter gelitten, sondern ich habe immer darauf geachtet, dass ich meiner Community den bestmöglichen Mehrwert biete.

Woran liegt das? Was unterscheidet die Menschen, die im Influencer-Marketing erfolglos sind und Menschen, die erfolgreich sind. Influencer, die Millionen von Reichweiten, Millionen von Abonnenten haben, sich eine riesige Community aufgebaut haben. Als die begonnen haben mit Instagram oder mit YouTube, da hatten die nicht diese Zahlen, diese Interaktionen und diese Follerwerschaft. Das haben sie sich mit den Jahren aufgebaut. Wie? Sie haben hochwertigen Content geliefert, ohne darauf zu achten, wie viele Likes ihr Video, Bild oder Post hat oder wie viele Aufrufe oder Kommentare. Sondern, sie haben ihrer Community Mehrwert geboten und haben dann geschaut, hat ihr Content etwas gebracht? Darauf haben sie dann natürlich aufgebaut. Was hat die meiste Interaktion auf das Video oder das Bild gebracht? Das kann zum Beispiel im nächsten Video integriert werden.

Dein Ziel sollte es nicht sein, Deinen Content hochzuladen oder Dich auf Social Media Kanälen zu präsentieren, weil Du viele Likes oder Kommentare erwartest.

Wieso ich die Abschaffung der Likes gut finde? Jetzt werden viele Menschen ein Bild nicht mehr liken, weil da schon viele Likes sind, sondern weil das Bild von der Community als Mehrwert empfunden wird. Mittlerweile sind Likes oftmals nur noch als Markierung verwendet worden. Man hat ein Bild oder einen Post gesehen, geliked, also sozusagen markiert. Wird der Feed das nächste Mal geladen, wird das nicht nochmal angezeigt. Das ist nicht der Sinn der Likes, es ist keine Markierungsfunktion.

Jetzt wird im Influencer-Marketing hochwertiger Content gemacht, um die Community anzuziehen, auszubauen und neue Community zu gewinnen.

Mit der Likesabschaffung von Instagram wird die viele Arbeit der authentischen Content Creator wertgeschätzt, die sie ins Influencer-Marketing investieren, um tatsächlich hochwertigen Content zu bieten. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das in nächster Zeit entwickeln wird.

Also, wenn Du als Influencer mit einem Unternehmen eine Kampagne planst, gebe Dein bestmögliches. Wie die Community das bewertet, kannst Du nicht planen.

Das mache ich mit meinem Instagram Account, dem privaten Account. In unserem Influently Account machen wir auch immer mehr Content, Video Content. Weshalb Video?

Darüber habe ich auch eine Podcast-Folge gemacht, schau Dir im Influently Podcast die Folge # 148 an, da habe ich die 10 wichtigsten Trends im Influencer-Marketing gezeigt und dazu gehört auch Video Content. Das solltest Du Dir auf jeden Fall anhören im Influently Podcast oder ansehen im Influently YouTube Kanal, auf Spotify, Instagram oder wo auch immer. Über 80 % der Social Media User werden im nächsten Jahr, also in 2020, Videos konsumieren.

Wenn ich auf meinem Account runterscrolle, bin ich stolz darauf, was ich in den letzten Monate, fast eindreiviertel Jahr schon, hochgeladen habe. Es gefällt mir, ich schaue es mir gerne selber an und ich weiß, dass ich damit einige Menschen motivieren kann und ihnen den Bereich Persönlichkeitsentwicklung näher bringen kann. Und, wenn Ihr durch meinen Content einen Benefit bekommt, dann freue ich mich auf Euer Feedback hier auf meinem Account oder hier im Podcast. Was gefällt Euch? Was gefällt Euch nicht? Das Wichtigste, macht den Content nicht nur für andere, macht ihn für Euch und überlegt, ob Ihr Eurer Community damit einen Mehrwert bietet. Das klappt nur, wenn Ihr selbst mit Eurem Content zufrieden seid.

Was ist jetzt mit den Likes?

Micro-Influencer zum Beispiel werden für Unternehmen für Influencer-Marketing immer relevanter für Kooperationen. Unternehmen wissen, das liegt nicht an vielen Likes für ihre Posts oder Feeds, sondern an ihrer engen Bindung zur Community. Das zählt für Dich als Influencer, Content Creator, also fokussiere Dich auf hochwertigen Content, egal, ob Du gerade beginnst oder schon reichweitenstark bist. Das entscheidet, ob Du langfristig erfolgreich sein wirst als Influencer. Gehe von Anfang an professionell vor und mache das, was Dir Spaß macht und wovon Du überzeugt bist und anderen einen Benefit bieten kannst.

Ich hoffe, Dich motivieren zu können, dass Du weitermachst mit hochwertigem Content, um Deine Community aufzubauen.

Wenn Euch die Folge gefallen hat, hinterlasst eine Bewertung bei iTunes.

Die komplette Podcast-Folge kannst Du Dir im Influently Podcast auf YouTube, iTunes, Instagram oder Facebook ansehen, wir sind auch auf Pinterest und Spotify.

Hier kannst Du den Podcast abonnieren und bewerten:

http://bit.ly/2wYIzEF