Influencer Marketing - Was sind Overprice und Underprice Influencer?
16094
post-template-default,single,single-post,postid-16094,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Was sind Overprice und Underprice Influencer im Influencer Marketing # 11

Preis für Influencer Marketing

Was sind Overprice und Underprice Influencer im Influencer Marketing # 11

 

Willkommen bei Influently, dem Influencer-Marketing Podcast für Unternehmen und Content Creator. Ich bin Mohamad Chouchi und ich freue mich, dass Du wieder eingeschaltet hast. Heute habe ich keinen Gast, sondern in der heutigen Folge # 11 erzählen Mustafa und ich Dir etwas zu unter- und überbezahlten Influencer, das heißt, Underprice und Overprice Influencer. Ich freue mich, dass Du Dir Zeit genommen hast und Dir diese Folge anhörst.

Influencer Marketing – kennen Influencer wirklich ihren Wert?

Darauf gehen wir in dieser Folge ein. Wieso verlangen manche so viel Geld von Unternehmen? Und was verdienen Influencer denn wirklich?

Ich begrüße Mustafa, der heute direkt bei mir vor Ort ist, um gemeinsam mit mir diese Folge aufzunehmen.

Hey Mohamad. Ja, Overprice und Underprice Influencer, einige unterschätzen ihren Wert und einige überschätzen ihn. Momentan gibt es noch keinen Richtwert, wie viel ein Influencer verdienen sollte. In der letzten Podcast Folge # 10 haben wir darüber geredet, wie man die Kontaktaufnahme mit dem Influencer macht und wie es dann weitergeht. Hört Euch die Folge im Influently Podcast an. Und hier in dieser Folge geht es damit weiter, welchen Wert hat ein Influencer?

Wie kann ich einen realistischen Preis festlegen?

Du kannst nicht sagen: Ich gebe ihm gratis ein Produkt und er macht jetzt Werbung dafür. Der hat vielleicht eine Reichweite von 100 bis 150.000. Das würde kein Influencer machen. Die meisten, mit so 100 oder 150.000 kennen ihren Wert. Die sagen zum Beispiel, sie nehmen 300, 400 Euro für ein Bild oder, wenn sie das Produkt im Video zeigen, dann 1.000 Euro. Das kommt daher, dass die von größeren Unternehmen, einfach einen guten Preis für eine Produktplatzierung bekommen. Immer mehr Influencer wissen ihren Wert auch durch Ihr Management, wenn sie ein Management haben.

Preis für Influencer Marketing

Welche Faktoren sind für die Kalkulation des Wertes wichtig?

Reichweite, Interaktionen mit der Community, Verhältnis zwischen Influencer und seiner Community und wie viele Likes im Durchschnitt auf einem YouTube Video oder auf Instagram sind.

Diese Faktoren muss man momentan errechnen und sogar eine richtige Datenanalyse machen, um zu sagen, wie lege ich den Preis für den Influencer fest?

Genau Mustafa. Das ist sehr wichtig, wenn Du ein Produkt rausgibst, musst Du wissen, welchen Wert dieser Influencer überhaupt hat. Wir haben zum Beispiel bei Influenty mit einer Influencerin auf Instagram zusammengearbeitet, die hatte zu der Zeit 23.000 Abonnenten. Die hat ein Produkt gratis bekommen und wir haben für ein Bild, also einen Post, 75 Euro gezahlt. Wenn Du manchmal einen Influencer hast, der nur 10.000 hat, dann sagen viele, das ist nicht viel, der erreicht damit nicht viele. Aber auch die erreichen manchmal 400, 500 Leute pro Post, das heißt, pro Bild. Das Produkt hast Du dem Influencer gratis gegeben, wenn Du dann nur 30, 40 Verkäufe generierst, dann hast Du doch schon einen Umsatz gemacht. Vielleicht hat der Influencer mit 10.000 Abonnenten viel bessere Interaktionen mit seiner Community, als ein Influencer mit 200.000, wenn die tatsächlich echt sind. Das musst Du tracken. Also wir bei Influently machen das, wir tracken den Influencer zum Beispiel auf Facebook oder Instagram, YouTube, ob er so follow-to-follow Strategien verfolgt oder gekaufte Likes. Denn am Ende sind das gar nicht echte 200.000. Das machen natürlich nicht alle größeren Influencer, aber das musst Du herausfinden, ob das echte Follower sind, bevor Du mit ihnen arbeitest.

Genau Mohamad. Wir hatten zur damaligen Zeit auch mit einer Influencerin gearbeitet, die nur 10.000 Abonnenten hatte, die hat kein Geld für die Zusammenarbeit bekommen, die war aber von dem Produkt überzeugt, das hat sie auch klar gesagt, als sie es gezeigt hatte. Unter ihrem Post hat rege Interaktion mit der Community stattgefunden. Und sie hat die nächsten Videos auf Instagram und auf YouTube gemacht. Da ist plötzlich Knoppers auf sie aufmerksam geworden. Das muss man sich mal vorstellen. Ein Großunternehmen wie Storck, zu denen ja Knoppers gehört oder auch Werters, die werden auch auf Micro-Influencer aufmerksam. Die haben der Influencerin Geschenke geschickt, da waren lauter neue Riegel drin und was Storck sonst noch herstellt.

Du sagst es Mustafa, deswegen: Man darf diese Micro-Influencer beim Influencer-Marketing nicht unterschätzen. Wenn die richtige Posts verfassen, mit richtigen Hashtags, dann sehen das auch die Unternehmen, die online aktiv sind. Kannst Du dazu noch was sagen Mustafa? So ein paar Sachen, die wir bei Influently erlebt haben?

Ja, ich bin der Meinung, dass es momentan sehr viele Influencer gibt, die underprice sind. Nicht nur die da oben, die 100.000, 200.000 oder auch 1 Millionen Follower haben auf Instagram oder auf Facebook oder auf YouTube, sondern die Micro-Influencer rücken mehr und mehr ins Rampenlicht. Sie werden durch große Konzerne gefördert, weil man da merkt, dass das Verhältnis von Kosten und Return on Investment einfach mit den Micro-Influencer deutlich mehr ist, als zum Beispiel für eine Daggi B. für einen Bildpost auf Instagram, keine Ahnung, ich sage mal 20.000 bis 25.000 Euro bezahlen. Also das bezieht sich jetzt auf die Reichweite. Daggi B. hat sicherlich einen viel höheren Wert in der Influencer Szene. Das Wichtige ist, Du musst nur die richtigen Influencer finden, die auch zu deiner Marke passen und die auch hinter Deinem Produkt stehen und das auch richtig leidenschaftlich rüberbringen.

Genauso ist es, Mustafa, die müssen hinter dem Produkt stehen, sonst machen die es aber auch nicht. Also, denke nicht, Du hast keine große Reichweite, da kannst Du nicht so viel verlangen. Bei unserer Beratung bei Influently merken wir einfach, dass größere Unternehmen sich mittlerweile sogar ganz viele kleine Influencer für das Influencer-Marketing aussuchen. Das ist für sie günstiger. Sie geben die Produkte raus, zahlen dafür kein Geld und erreichen am Ende dasselbe, wie mit einen riesengroßen Influencer. Nur jetzt, Mustafa.

Wert kalkulieren

Influencer Marketing – wieso verlangen manche so viel Geld?

Ja, weil bei vielen Influencer einfach das Geld sehr schnell kommt und geht. Alles ist einfach viel, viel schneller durch die Globalisierung, durch das Internet und wenn man sich vorstellt, dass jemand, der ganz normal einen konventionellen Job hat und ganz normal nine to five arbeitet und am Ende des Monats seine 2.500 netto verdient. Das ist hier in Deutschland, ich sage mal, der Mittelstand, der in der Regel so viel verdient. Und wenn ein Influencer, einfach nur, dass er ein paar Posts macht, ein YouTube Video dreht, das ist auch harte Arbeit, aber sie machen das mit Leidenschaft, aber Ihr müsst Euch mal vorstellen, dass die da hin und wieder mal 4.000 Euro einfach so Ende des Monats bekommen oder auch 5.000 Euro, je nachdem, in welchem Programm sie sind. Ob sie jetzt ein Affiliate Programm mit Amazon, mit Otto, mit Zalando oder mit Asus und so weiter haben, die verdienen einfach enorm viel Geld dadurch. Da denken die dann, sie haben einen bestimmten Wert erreicht und verlangen daher auch immer mehr.

Ja, Mustafa, dazu muss man allerdings sagen, wir sprechen da über manche Influencer, nicht über jeden. Und einige Influencer wissen, wie sie mit Geld umgehen und mehr daraus machen. Es ist auch eine Frage, wie große Unternehmen sie dahin gebracht haben, weil sie einfach immer mehr Geld in die Hand genommen haben. Die Unternehmen wussten, sie erreichen mit den Influencern eine große Reichweite und geben das Geld eher für Influencer-Marketing aus, als für Werbung im Fernsehen oder in Zeitungen.

Influencer Marketinf, wie viel kann man damit verdienen?

Wie viel verdienen Influencer denn jetzt tatsächlich für eine Influencer Marketing Kooperation?

Da haben wir einige Zahlen und Fakten herausgesucht, auf die wir jetzt eingehen.

Genau, die Social Media Stars, die ungefähr eine Reichweite von 100 bis 500.000 haben, verdienten in der Zeit, als YouTube noch Werbung geschaltet hat, auf YouTube circa 12.000 Euro pro Video. Momentan ist das nicht der Fall, was YouTuber jetzt verdienen, ist deutlich weniger geworden, weil sie in einem Video nicht mehr vier, fünf Werbungen schalten können. Das steuert YouTube selber. Ein Instagram Post kann bei der Reichweite bis zu 5.000 Euro kosten.

Und Mustafa, mit Facebook kannst Du pro Post circa 6.000 Euro verdienen. Ich gönne das auch allen Influencern, die haben es verdient, wenn sie sich mit viel Arbeit eine ehrliche Reichweite aufgebaut haben. Wie sieht es jetzt bei so einer halben Million oder einer Million Followern aus, Mustafa?

Also das kommt auch immer darauf an, in welcher Nische diese großen Influencer sind. Die verdienen da in der Regel das Doppelte. Das steigt proportional, das kann auch bis ins Sechsstellige gehen. Und es kommt auch immer darauf an, welcher Konzern dahintersteckt, wie lange der Vertrag mit dem Influencer läuft, oder ob er irgendwann mal das Gesicht dieses Unternehmens werden würde. Zum Beispiel wie eine Influencerin namens Daniela Katzenberger, die längere Zeit das Gesicht von Poco gewesen ist. Da bewegt es sich in Bereichen, wo das viel, viel mehr ist, so in sechsstelligen Bereichen.

Genau Mustafa, da gibt es zum Beispiel auch Bibis Beautypalace, die viele von Euch kennen. Und die liebe Dame hat im Moment etwa 5,4 Millionen Abonnenten auf YouTube und verdient bis zu 180.000 Euro pro Video. Wenn ein Unternehmen zum Beispiel in Influencer-Marketing mit Bibis Beautypalace investiert, weiß dieses Unternehmen, ihre Community sieht das. Und da geben sie Geld aus, weil sie die richtige Zielgruppe erreichen. Mustafa, was verdienen denn die mit mehr als sieben Millionen Follower?

Was verdienen die denn auf YouTube?

Also die Statistiken sagen, ungefähr 300.000 Euro pro Video. Beispielsweise Filipe, der über 50 Millionen Abonnenten hat, verdient pro Video mit Sicherheit so 300.000 Euro. Er hat Produktplatzierungen unter dem Post oder auch auf seinem Social Media Kanal diverse Links zu Amazon oder anderen Seiten, mit denen er ein Partnerprogramm hat. Da ist so ein Verdienst realistisch. Bei Facebook ist es etwas weniger, so 188.000 oder Instagram so 144.000 pro Bild.

Ja, viele reden auch nicht darüber, Mustafa, und ich bin mal gespannt, wie sich das in der Zukunft entwickelt. Darüber halten wir Euch hier im Influently Podcast auf dem Laufenden. Wir stecken auf jeden Fall hier in Deutschland in einem ganz, ganz großen Influencer-Marketing Boom.

Mohamad, ich kann nur sagen, das sollte man als Unternehmer, Selbständiger oder auch als Investor verfolgen und mit Influencer-Marketing beschäftigen. Sprecht auch uns von Influently gerne an. Das Potential von Influencer-Marketing ist einfach gewaltig. Zehn verschiedene Micro-Influencer mit im Durchschnitt 15.000 Abonnenten, damit können 150.000 Leute erreicht werden. Das generiert einen Return on Investment; was ins Influencer-Marketing investiert wurde, kann verdoppelt, verdreifacht oder vervierfacht werden. Man darf niemals vergessen, dass Micro-Influencer an Reichweite gewinnen. Ein Micro-Influencer mit 15.000 Abonnenten produziert plötzlich richtig guten Content, professionelleren Content und dann kann das sehr schnell auf 50.000 gehen.

Ja stimmt Mustafa, man muss einfach an sich glauben. Und unser Rat ist, motiviert und unterstützt diese Influencer, weiter richtig guten Content in ihrem Social Media Account zu machen.

Youtube - Influencer Marketing

Biete dem Influencer eine Gewinnbeteiligung für ihre Posts an.

Mein letzter Tipp für heute: Wenn Du das Geld nicht hast, einen Influencer zu bezahlen und er möchte gerne Gage haben, schlage ihm vor, dass Du ihn am Gewinn Deines Produktes beteiligst. Verkaufst Du über einen Onlineshop oder Du bist Amazon Verkäufer, kannst Du über den Rabattcode die Verkäufe über diesen Influencer herausfinden. Wenn das ein authentischer Influencer ist, er versteht etwas vom Business und steht hinter dem Produkt, geht er darauf ein und macht diesen coolen Deal. Je mehr sich der Influencer anstrengt, je besser er das Produkt nach außen darstellt, desto mehr wird verkauft und desto mehr wird er verdienen.

Wir sind schon wieder am Ende dieser Folge und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr unseren Influently Podcast abonniert und wenn Ihr ihn bewertet. Unser Ziel ist es, dass wir gemeinsam mit Euch dafür sorgen, Influencer-Marketing zu etablieren.

Deswegen: bewerten, abonnieren, weiterempfehlen und natürlich für jedes Feedback sind wir Euch sehr dankbar. Daher einen schönen Tag Euch und bis zur nächsten Folge.

Ich hoffe, die Podcast Folge hat Euch gefallen und ich würde mich sehr über Eure Unterstützung freuen, auf Euren Kommentar bei YouTube, bei iTunes, bei Spotify, überall, wo Ihr den Podcast hört. Leitet diese Folge weiter und vergesst nicht zu abonnieren, damit Ihr keine Folge mehr verpasst.

Ich freue mich auf Eure Kommentare, Bewertungen oder Fragen und Anregungen in unserer LinkedIn Gruppe.

Nächsten Sonntag geht es mit einer neuen Podcast Folge im Influently YouTube Kanal weiter. Abonnieren nicht vergessen.

Wenn Euch die Folge gefallen hat, hinterlasst eine Bewertung bei iTunes.

Die komplette Podcast Folge könnt Ihr Euch im Influently Podcast auf YouTube, iTunes, Instagram oder Facebook ansehen, wir sind auch auf Pinterest und Spotify.

Shownotes:

Folge # 11: https://www.youtube.com/watch?v=PrecXCvfW4E

Mohamad Chouchi: https://instagram.com/mohamad_chouchi/

IGTV Kanal: https://www.instagram.com/mohamad_chouchi/channel/

Mohamad Chouchi auf LinkedIn: https://de.linkedin.com/in/mohamad-chouchi-20aa62131

www.influently.de

Influently auf iTunes: http://bit.ly/2wYIzEF

Influently FB Gruppe: https://bit.ly/2QjcVLW

Influently auf Facebook: http://bit.ly/2gvhS7S

Influently auf Instagram: https://bit.ly/2uoCTo1

Influently auf YouTube: http://bit.ly/2zPchhh

Influently auf Pinterest: https://bit.ly/2zSOO07

Influently auf Spotify: http://spoti.fi/2zYUKHM

LinkedIn Gruppe: https://www.linkedin.com/groups/8843576/

Hier kannst du den Podcast abonnieren und bewerten:

👉 http://bit.ly/2wYIzEF👈