Danny Adams von der Sozialhilfe zum Unternehmen
16439
post-template-default,single,single-post,postid-16439,single-format-standard,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.6,vc_responsive

Danny Adams von der Sozialhilfe zum Unternehmen mit einem Internet Umsatz von über 21.000.000

Danny Adams

Danny Adams von der Sozialhilfe zum Unternehmen mit einem Internet Umsatz von über 21.000.000

Bei mir heute im Interview ist Danny Adams. Ich freue mich sehr, dass er sich die Zeit für uns genommen hat.

Was er uns verraten hat, habe ich hier zusammengefasst.

Danny hat eine turbulente Vergangenheit hinter sich. Er hat es vom Sozialhilfeempfänger zum erfolgreichen Unternehmer geschafft. Drogen, Psychosen und Sozialhilfe, Danny hat sich aus der Abwärtsspirale befreit. Durch jahrelange harte Arbeit hat er sich ein Leben in finanzieller Freiheit erkämpft und generiert heute über 21 Millionen Euro Umsatz. Unternehmer und in der Social Media Welt als Creator unterwegs, begeistert Danny auf YouTube mehr als 50.000 Abonnenten und erreicht mit seinen Videos über 100.00 Aufrufe.

Wie hat Danny Adams das geschafft?

Danny Adams

Begonnen hat seine Erfolgsgeschichte mit einem Zufall. Als junger Mann schüchtern und nicht sehr erfolgreich darin, Frauen anzusprechen. Dann hat er sich einfach getraut und wurde immer besser darin, soweit, dass er angesprochen wurde, wie er das macht. Seine Tipps, wie man ein nettes Gespräch mit einer Frau führt, hat er weitergegeben, war quasi Dating Coach und konnte mit seinen Tipps Geld verdienen. Das war der Wendepunkt, der Change in seinem Leben. Geld verdienen mit dem, was ihm Spaß macht.

Danny’s Erfolgsweg

Das hat sich dann immer weiter entwickelt. 2007, 2008 hat Danny die ersten Seminare gegeben, zunächst vor 8 Leuten, die für den Abend so 50 Euro bezahlt haben. Dann vor 20 und schließlich vor ein paar 100 Leuten. Später kam Privatcoaching dazu, das dann auch mal 2.000 Euro kostete.

Mit dem ersten Unternehmen bereits 1,6 Millionen Euro.

Anfang 2008 brachte ihn ein Kumpel darauf, seine Coaching Tipps als CD rauszubringen, das erste CD-Set verkaufte er dann Ende 2008 sehr erfolgreich und es kamen weitere digitale Informationsprodukte hinzu. Das war zu der Zeit noch relativ neu. Danny Adams hat aus einem coolen Hobby, das ihm Spaß machte, ein Unternehmen gegründet und Teams aufgebaut, die Produktion und Verkauf übernahmen. Mit seinem ersten Unternehmen, Change Media GmbH, hat er im Jahr 2014 bereits 1,6 Millionen Euro Umsatz gemacht.

Weitere Unternehmensgründungen folgten in den Bereichen Dating auch für Frauen, Abnehmen, Motivation und so weiter, die Nachfrage nach Online Kursen war groß.

Danny Adams, wie kann man lernen, selber zu Coachen?

Man kann nicht in allen Bereichen Experte sein, aber jeder kann lernen, wie Coaching funktioniert. Das geht nicht von heute auf morgen, aber so in 6 bis 12 Monaten kann man durchaus eine solide Basis aufbauen, wenn man sich für das Thema wirklich interessiert.

Das ist eigentlich das, was ich heute mache. Ich bin Berater für andere, die ihr Thema, ihre Leidenschaft anderen Leuten beibringen möchten. Und wenn man bereit ist, richtig viel Energie reinzustecken und sich die erforderliche Expertise aufbaut, kann damit richtig Geld verdient werden. Aber das Wichtigste: Man macht das, was einem am meisten Spaß macht.

Das kann jeder, man muss nur den Mut haben, den ersten Schritt zu machen.

Dein Weg aus der Lebenskrise

Es gibt immer eine Sache, mit der man anfangen muss und für mich war die Lebenskrise eine Chance. 2004 ist mein Vater gestorben, ich nahm Marihuana, ließ mich gehen. Wie ich da raus kam? Ich hatte ein Bild im Kopf, habe ein Ziel gesehen, das mich begeisterte und das ich erreichen wollte. Ich suchte mir die richtigen Menschen, die richtigen Bücher oder die richtigen Workshops.

Ein guter Freund hat mich damals zu einem Strukturvertrieb mitgenommen, heute würde man dazu Network Marketing sagen. Ich besuchte ein Seminar über Körpersprache. Der Trainer gab mir den Tipp: Verändere Deine Körpersprache, dann verändern sich Deine Gefühle. Das ist wie Magie, es funktioniert. Dieses Seminar war der Wendepunkt für mich, da hat sozusagen mein zweites Leben angefangen.

Jeder kann alles erreichen.

Damals, 2004, hatte ich eine Idee im Kopf, die mir Hoffnung machte und die ich genial fand. Von dem bisschen Geld, das ich geerbt hatte, kaufte ich mir 100 Bücher und habe angefangen zu lesen, Dale Carnegie, Tony Robbins und Brian Tracy. Beim Lesen der Bücher zu Motivation, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung, wirtschaftlichen Erfolg, NLP und Coaching wurde mir klar, ich kann es schaffen. Ich setzte mir Ziele, Traumfrau finden, Millionär werden, Unternehmer werden auf einer Insel leben und das ist das Wichtigste: Ziele und Perspektive.

Was genau machst Du heute, Danny Adams?

Mein Hauptprojekt ist ein Online Business Coaching, das Freedom Business Coaching. Alle paar Monate baue ich mit meinem Team das Coaching komplett um. Das sollte man mit jedem digitalen Informationsprodukt alle zwei, drei Jahre machen. Im Laufe der Zeit macht man neue Erfahrungen, arbeitet mit Teilnehmern zusammen, wächst einfach persönlich weiter. Diese neuen Anforderungen müssen einfließen. Ich bringe den Leuten zunächst bei, wie sie Coach werden und anderen Menschen einen Mehrwert bieten. Auch wenn sich jemand für eine Sache begeistert, heißt das nicht, dass er es anderen Menschen selber beibringen kann. Das ist bei vielen Onlinemarketern zu sehen, die Kurse anbieten, die das Zielpublikum gar nicht erreichen. Onlinemarketing muss man lernen, aber dazu braucht es Zeit und Geduld.

Welche Tipps hat Danny für uns?

Man muss zuerst das Mindset verstehen. Dann muss man sich Ziele setzen. Welchen Bereich kann ich besetzen, wo bin ich Experte? Jemand, der von null anfängt, braucht eine Leidenschaft, das ist das Benzin, der Triebmotor. Für diese Analyse muss man sich Zeit lassen, das dauert schon so vier bis sechs Wochen.

Wie beim Online Marketing muss man die richtige Nische finden und verstehen, eine Zielgruppenanalyse machen, seine Zielgruppe verstehen und sich positionieren. Ein Coaching aufbauen oder ein Videoportal. Wenn man seine Arbeit richtig macht, verdient man damit Geld.

Wie finde ich das Thema, für das ich wirklich brenne?

Ich biete meinen Teilnehmern jeden Abend Q & A Calls, Fragen und Antworten, an. Da kommt diese Frage natürlich auch. Manche haben mehrere Projekte, die ihnen gefallen, können sich aber für keins entscheiden.

Mein Tipp: Gehe mal weg vom Schreibtisch, nehme diese Projekte mit und denke, zum Beispiel bei der Joggingrunde darüber nach und streiche einige Projekte.

Um eine Entscheidung zu treffen, muss man den Ort wechseln.

Die richtigen Entscheidungen treffen wir meistens aus dem Bauch raus, nicht kognitiv, also mit dem Kopf. Man muss zunächst eine Auswahl treffen und sich Zeit geben, Abstand bekommen.

Wie können Influencer davon profitieren, die erfolgreiches Influencer-Marketing machen wollen?

Influencer wollen ja mit ihrem Social Media Kanal auf Instagram, Facebook oder YouTube erfolgreich sein. Viele haben aber Angst vor dem Verkaufen. Der Influencer hat zum Beispiel einen YouTube Channel und hat sich natürlich auch Ziele gesetzt, die Community vergrößern, mehr Reichweite, mehr Abonnenten. Er stellt hier zum Beispiel seinen neuen Online Kurs vor und der kostet natürlich Geld. Du bekommst natürlich in den Kommentaren auch Kritik dafür. Manche verkaufen da nichts, weil sie Angst vor der Reaktion haben. Diese Kritik gehört auch beim Influencer-Marketing dazu, da muss man weitermachen und dranbleiben. Der Influencer macht seinen Abonnenten ja auch ein Angebot, er bietet ihnen Content mit Mehrwert an, in den er viel Arbeit investiert hat. Und damit verdient er natürlich auch Geld. Wenn Du kein Angebot hast, kannst Du kein Geld verdienen.

Wie hat Danny Adams seine Community auf YouTube aufgebaut?

Das erste halbe Jahr habe ich jeden Tag ein Video auf YouTube veröffentlicht. Die ersten 100 habe ich aus meinem Facebook Bestand genommen. Bis ich 1.000 Abonnenten erreicht habe, waren es so vier oder fünf Monate. Das würde ich heute nicht mehr genauso machen. Jede Plattform ist anders. Bei Instagram zum Beispiel ist das Ziel, dass die Leute lange auf der Plattform bleiben. Also sorgt man für viel Interaktion, Likes sind gar nicht so wichtig. Jetzt nach 2 ½ Monaten sind es bei Instagram 3.600 Abonnenten. Es ist wie ein Schneeball, der langsam losrollt und dann Fahrt aufnimmt. Es dauert einfach, bis ein Netzwerk mit Reichweite aufgebaut ist.

Was kann der Influencer tun, wenn es auf Instagram, Facebook oder YouTube nicht anläuft?

Wenn es am Anfang schlecht oder gar nicht anläuft, dann sollte man nicht aufgeben. Vielleicht sind die Videos zu schwach oder es waren die falschen Themen, vielleicht ist die Zielgruppe auch noch nicht gut genug definiert. Wenn aber alles super ist, dann braucht es vielleicht noch eine Zeit. Einfach dranbleiben. Manche Video gehen durch die Decke, andere wieder nicht. Ich habe gestern ein Video veröffentlicht, das hat nur 1.700 Klicks bekommen, die wenigsten seit Ewigkeiten. Normalerweise hat ein Video so 3.500 bis 4.000 Klicks. Woran liegt es? Das muss man hinterfragen und daraus lernen, es beim nächsten Mal anders machen.

Geduld – Fleiß – Ziel setzen

Wenn Du 100 Abonnenten hast, sei unzufrieden, arbeite an Dir und sage Dir, ich will 1.000. Hast Du 1.000, sehe zu, dass Du 10.000 hast und so weiter. Hast Du ernsthaft ein Ziel, dann wirst Du dieses Ziel auch erreichen. Zum Beispiel, bist Du 25 und sagst, mit 40 willst Du ein Unternehmen haben, das mir 1 Million Euro Umsatz einspielt und Du tust alles dafür, dann steht dem nichts im Weg.

Danny Adams, Du lebst auf Mallorca, Dein Team sitzt hier. Wie managet Du das das?

Also am Anfang, bevor Du noch kein Geld verdient hast, bist Du ein Einzelplayer. Die Buchhaltung und den Kundensupport kannst Du vielleicht abgeben, aber alles andere machst Du selber. Aber dann hast Du irgendwann Mitarbeiter, ein Team, das dauert eine Weile, bis man gelernt hat, abzugeben. Meine Mitarbeiter lieben das, was sie tun, sie lieben ihren Job und das Unternehmen. Ich kontrolliere nicht, was sie tun. Wenn Du die richtigen Leute einstellst, brennen die für die Vision. Dann machen die auch richtig gute Sachen.

Von Mallorca aus manage ich alles in wöchentlichen Zoom Calls, persönlich sehe ich mein Team so alle drei Monate. Zu den Zoom Calls bringen alle ihre Haupt KPIs, Key Performance Indicator mit, also ihre Leistungszahlen. Also der Vertriebsleiter zum Beispiel die Umsätze und so weiter. Alles andere frage ich ihn nicht. Das muss er selbst entscheiden. Jedem gehört dieses Unternehmen.

Danny, Du musstest mit Schicksalsschlägen und Lebenskrisen umgehen, hattest vor kurzem einen Unfall. Was macht Dich stärker, um immer weiterzumachen?

Nach dem Unfall hatte ich die Wahl, 17 Jahre habe ich mein Unternehmen von null aufgebaut. Ich musste eine Entscheidung treffen. Es war ganz viel los im Business, aber ich entschied mich, sechs Wochen zu pausieren, die Zeit wollte ich mir geben. Im Buch „Und trotzdem Ja zum Leben“ von Viktor Frankl, schreibt dieser von seinen Erfahrungen im Konzentrationslager. Frankl ist zu der wesentlichen Erkenntnis gekommen, dass, egal, was mit einem Menschen gemacht wird, er immer noch entscheiden kann, wie er damit umgeht. Das ist eine spannende These. Jeder Mensch hat die Wahl, sich hängenzulassen oder weiterzumachen.

Danke, Danny, für Deine Tipps und Deine Erfolgsgeschichte.

Ob beim Online Marketing, Influencer-Marketing oder in persönlichen Lebensbereichen, man muss weitermachen, denn man weiß nie, wann man den nächsten Schritt, sein Ziel erreicht. Man muss Geduld haben, sich von Kritik nicht entmutigen lassen, sondern lernen, damit umzugehen und weiter sein Ziel verfolgen.

Danny ist der beste Beweis dafür, dass es funktioniert, wenn man an sich glaubt und bereit ist, für seine Ziele hart zu arbeiten.

Du bist herzlich eingeladen, auch beim nächsten Mal wieder reinzuhören.

Ich freue mich, wenn Du meine Arbeit hier wertschätzt und Deine Bewertung abgibst. Wie Du einen Podcast bewertest, das zeige ich Dir hier. Mein persönliches Dankeschön an Dich: Dein Account verlinkt in den Shownotes unter dem Influently Podcast.

Die komplette Podcast Folge kannst Du Dir im Influently Podcast auf YouTube, iTunes, Instagram oder Facebook ansehen, wir sind auch auf Pinterest und Spotify.

Shownotes:

Danny Adams: https://www.danny-adams.com/

Auf Instagram: https://www.instagram.com/danny_adams…

Auf YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCjm5…

Tags:
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,