Wie überzeuge ich einen Influencer von meinem Produkt?

Schreibt das Management oder den persönlichen Assistenten des Influencer direkt an. Die Erfahrung haben wir bei Influently auch gemacht, und zwar mit Johannes Ungerer, er ist FBAler, aber auch Influencer und Blogger. Als ich ihn angeschrieben habe, hat sein Assistent auf meine E-Mail geantwortet. So kam der Kontakt zustande und ich habe ihn zum Podcast eingeladen. Das ist übrigens die Influently Podcast Folge # 7, hört da mal rein, was Johannes Ungerer erzählt hat. Ich habe da noch eine bestimmte Strategie, die man auch fahren kann. Du suchst bei einem Influencer ja nach seiner Mailadresse. 

Die ist manchmal auf dem Blog nicht gleich sichtbar. Ich schaue ins Impressum oder bei YouTube in den Details. Da steht manchmal auch direkt eine Packstation, wo man Produkte hinschicken kann. Wenn Du einen Influencer gefunden hast, der zu Dir und Deiner Nische passt, dann kannst Du dem Creator Dein Produkt schicken. Am besten schreibst Du ihm eine Mail, dass Du gerne ein Paket schicken möchtest, das wird eher gelesen, als würdest Du jetzt nur um eine Kooperation bitten. Es bieten auch viele Influencer Pflegeprodukte wie eine Creme an, um so die Bekanntheit von Unternehmen zu steigern. 

Du wartest so zwei Wochen, diese Zeit würde ich dem Influencer geben, dann kann er sich das Produkt anschauen. Frage ihn, wie es ihm gefallen hat und bitte um ein Feedback. Wenn der Influencer das Produkt geil findet, wird er Dir das sagen oder er baut es sofort in seine Instagram Stories ein, lädt ein Bild bei Instagram hoch oder schreibt in seinem Blog darüber und zeigt das Produkt auch seiner Followerschaft. Diese Strategie funktioniert bei den meisten und ist gut geeignet, um Influencer zu erreichen.

Influencer verkaufen Produkte

Unboxings 

Ja, das ist ganz üblich, auch bei großen YouTuber, dass sie auf YouTube ein anBoxing machen und der Community ihre Produkte zeigen. Und sie drehen ein Video und lesen Briefe ihrer Follower vor, das machen sie meistens alle drei Monate oder so. Ganz große YouTuber sogar häufiger. Damit zeigen sie der Community, dass sie sehr viel Wert darauf legen, was sie ihnen schicken und sie lesen die Briefe, schauen die Bilder an. Das ist auf jeden Fall eine gute Strategie. Mustafa, das habe ich auch schon oft bei YouTube gesehen. Ganz viele öffnen jedes einzelne Paket und halten das in einem Video fest und sagen der Community, was sie vom Paket beziehungsweise von einem Produkt halten. Wenn man als Unternehmen ein geiles Produkt hat, dann ist es doch eine tolle Sache, wenn der Influencer das in seinem Video vorstellt. Und als Unternehmer habe ich sozusagen nur ein Produkt gratis rausgegeben.

Der Influencer ist vom Produkt überzeugt davon, stellt es im Video vor und teilt es mit seiner Community. Und wenn dieser Influencer eine große Reichweite hat, wirst Du damit Deinen Umsatz steigern können. Also das sind aus meiner Sicht zwei Strategien, Mails und Pakete.

Ja, der Kontakt kann beispielsweise auch über eine Telefon- oder Handynummer entstehen oder auch über WhatsApp. Snapchat ist auch eine Möglichkeit, Influencer zu erreichen. Man geht einfach auf deren Bilder und schreibt einfach, wenn man das cool findet. Ich hatte das mal in einer bestimmten Nische, in Richtung Comedy. Der Influencer hat mir nach drei, vier Tagen zurückgeschrieben. Mittlerweile tauschen wir uns ein-, zweimal im Monat aus, vor allem auch privat, obwohl er nicht aus Deutschland ist, sondern aus Norwegen. Die Connection ist seitdem da. Das ist denke ich auch eine gute Strategie, die ich gefahren bin. Was hältst Du davon Mohamad? Ja, manchmal entstehen halt auch Freundschaften durch eine Kontaktaufnahme mit Influencer, es sind ja Menschen. Ich empfehle, es einfach zu machen und Kontakt aufzunehmen. Mehr als ein Nein kann nicht kommen und zur Not kommt gar nichts zurück. Also das erste, was ich mir auf einer Homepage anschaue, ist das Impressum. Es interessiert mich, welche Person dahinter steht, oder ob das eine Agentur ist.  Hier geht es zum Kontaktformular